Hong-Kong

                                                                          Welcome to Hong-Kong

Heute sind wir mit einem Tag Verspätung in Hong-Kong angekommen. In Sydeney wurde nach 5 Stunden Wartezeit unser Flug gestrichen. Heute Morgen mussten wir dann in den den Flieger und wir flogen 9 Stunden. Es war Abend als wir ankamen und wir haben jetzt nur noch 6 Stunden Zeitdifferenz von zu Hause. In Hong-Kong ist es 36 Grad  warm, das Wasser sogar 28 Grad warm. Am ersten Tag haben wir mit einer anderen Schweizerin und zwei Deutschen eine Bus-Rundfahrt gemacht. Zuerst sind wir auf den Victoria Peak gefahren, von dort aus hat man eine wunderbare Aussicht auf Hong-Kong. Danach sind wir an einen Strand gefahren und haben uns dort umgesehen. Es hatte  eine Brücke und man sagt, dass wenn man einmal rüber geht, dann lebt man 3 Tage länger. Doch man konnte am Strand nicht barfuss laufen, weil der Sand zu warm war. Nach dem Strand fuhren wir zu einem Hafen und haben eine kleinen Boots tour gemacht. Dort hat man von grossen Yachten, zu kleinem Hausboot alles gesehen. Das Wasser war nicht sehr sauber. Zum Schluss sind wir dann in einen Schmuckfabrik gefahren und dort zeigten sie uns wie sie den Schmuck hergestellt haben und danach konnte man auch noch Schmuck kaufen. Am Abend haben wir in einem Restaurant etwas gegessen und sind danach an der Einkaufs Strasse runter gelaufen.

DSC_3274 DSC_3253 - Kopie DSC_3076 - Kopie - Kopie


 

Am zweiten Tag regnete es schon am Morgen, deshalb sind wir in das Historische Museum gegangen das über das alte Hong-Kong berichtete. Man sah vom alten zum neuen Hong-Kong alles. Das Museum ist sehr schön eingerichtet und sehr gross.

DSC_3189 DSC_3128 - Kopie DSC_3103 - Kopie - Kopie

Am Anfang vom Museum sahen wir wie die Einwohner vor Hunderten von Jahren gelebt haben und die Tiere die sie gehabt haben. Danach sahen wir wie sie gelebt haben. Wir sahen die Werkzeuge die sie zum Bauern benutzt haben und sahen Wohnungen und ihre Inneneinrichtung. Man sah auch wie die Leute angezogen waren als sie geheiratet haben oder bei einem ihrer Feste. In der oberen Etage zeigten sie Hong-Kong im zweiten Weltkrieg. Es war sehr spannend. Das Museum zeigte auch wie die Banken, Einkaufsläden,Busse usw. vor ca. 50 Jahren ausgesehen haben und die Übergabe von England an China. Es gab zwischendurch kleine Kinos mit einem zehn Minuten Reportagefilm.

Wir waren ca. Fünf Stunden im Museum. Wir sind dann später ins Hotel zurück gekehrt und haben eine Pause gemacht. Wir sind dann um ca. 6 Uhr in ein Restaurant zum Abendessen gegangen. Nach dem Essen haben wir eine Laser und Lichter Show bestaunt die auf den Hochhäusern produziert wurde. Wir sind dann Müde ins Hotel zurückgekehrt und sofort ins Bett gestiegen um am nächsten Morgen um um viertel nach vier aufzustehen damit wir zurück in die Schweiz fliegen zu können.

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Springe zur Werkzeugleiste