DSC_0827

Singapur

Von Zürich über Dubai nach Singapur…so lange waren wir noch nie geflogen. In Singapur angekommen, wollten wir endlich wieder frische Luft einatmen. Wir merkten jedoch bald, dass die Luft in Singapur eine hohe Luftfeuchtigkeit hat und sehr warm ist; Das bedeutet für uns: Schwitzen was das Zeug hält. (Emanuel fand: „Gell Mami, da isch d`Luft nöd so dünn wiä i dä Schwiiz“).

Endlich sind wir mit dem Taxi im Hotel Parkroyal on Kitchener Road angekommen.

Unser erstes Hotel auf dieser Reise

Unser erstes Hotel auf dieser Reise

Lobby

Lobby

Das Hotel, erst einige Zeit später bemerkt, liegt im Indischen Viertel. Da läuft was…..und erst die Gerüche. Der Schmelztiegel der Inder in Singapur! In diesem Hotel hat es alles was es braucht: Saubere Zimmer, eine schöne Aussicht, Swimming Pool, feines Frühstück und ein Fitness-Raum für Mama und Papa.

An die Hitze gewöhnten unsere Eltern sich rasch, doch wir 3 Kinder haben am 3. Tag immer noch Mühe. Die 3 Tage in Singapur waren wundervoll. Wir durften nachts die Aussicht vom Singapore Flyer bestaunen.


Der gigantische Flyer ;)

Der gigantische Flyer ;)

 

Eine der vielen grossen Gondeln

Eine der vielen grossen Gondeln

 

Der Flyer ist das zweitgrösste Riesenrad der Welt.  Höhe: 165m, hat 28 Gondeln mit jeweils 28 Plätzen und ist mit verschiedenen Lichtern beleuchtet.

 

 

 

 

 

 

 

Voll cool, diese wunderbare Aussicht haben wir sehr genossen!


Am 2. Mittag haben wir  den Markt in Chinatown durchstöbert und in einem Einkaufszentrum für Einheimische  zu Mittag gegessen. Im Untergeschoss wurden Frösche, Schlangen und Schildkröten nebst vielen anderen merkwürdigen Nahrungsmitteln verkauft.

DSC_0770Am 2. Abend genossen wir die Aussicht vom Hotel ,,Marina Bay Sands“, ebenfalls „by night“ mit einem feinen Drink (ohne Alkohol :-) ). Das Hotel  besitzt eine spezielle Architektur (nach Feng-Shui ausgerichtet). Das Dach hat die Form eines riesen Schiffes. Die Hotelgäste können auf dem Dach (57. Stockwerk) in einem  endless Pool baden.

Wir geniessen die Aussicht des Hotels Marina Bay Sands

Wir gen iessen die Aussicht des Hotels Marina Bay Sands

Wir hatten jedoch lediglich Zugang zu einer Bar. Das hat ausgereicht: Wir wurden mit einer fantastischen Aussicht belohnt! Lichter in allen Farben, soweit das Auge reicht, mit einem Laserspektakel auf dem See. Das Hotel hat 2561 Zimmer und besitzt den grössten Pool der Welt auf dieser  Höhe.

Dieser Abend werden wir nie vergessen.


Am 3. Tag haben unsere Eltern und Valeria, zuerst den Tag mit joggen auf dem Laufband, und Lara und Emanuel später im Swimmingpool gestartet. Nach dem Morgenessen sind wir mit der Metro und dem Bus in den Singapur Zoo gefahren. Dort haben wir viele verschiedene exotische  Tiere und Pflanzen besichtigt und zum Schluss noch etwas getrunken und auf einem Wasserspielplatz im Zoo geplantscht.

Am Abend sind wir dann in ein Einkaufscenter etwas essen gegangen und haben in einem 2 Dollar Shop geschmöckert und später noch ein feines Glace gegessen.

Den Abend haben wir mit Abkühlen im Swimmingpool abgeschlossen

Das war unsere kurze aber wundervolle Zeit in Singapur

Next Stopp: Australien (Brisbane-Cairns)

4 comments

  • Jana:)

    Das tönt wundervoll.Hoffe händ spass gha in Singapur umd wünsch wiiterhii e super Reis!En gruess a alli<3

  • Andréa

    Super Brecht – toll händ er das gmacht in Sing. Ech liebe die Stadt ond be scho mängisch det gseh. Er händ üch förs rechtige entschede. Im infinity pool auf dem Marina Bay Sands zbade esch es Erläbnis, dZemmerprise aber au. Denn ohni Zemmer, keis Bade. Geht eifach lässigi Fötali :-)
    Üches Famelie Fötali of em Dach esch fescht schön – gsänd alli glöcklich us.

    Temperature hämmer dänk im Moment öppe die gliche, aber jetzt send ehr jo scho witer.

    LG Andréa (mettlerwile wösset ehr weli)

    • Profilbild von CM
      CM

      Hi Andréa

      Dankä für d’Info. Mir sind zurzit a dä Rollingston Beach. Hammer….Dä Cämper diräkt vor dä Beach…nöchär gahts nümä :-).

      Ich wünsch dir alläs guäti und bis gli….
      Gruäss a d’Irmi
      Christian

      Christian

Hinterlasse eine Antwort

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind markiert *

Du kannst folgende HTML-Tags benutzen: <a href="" title=""> <abbr title=""> <acronym title=""> <b> <blockquote cite=""> <cite> <code> <del datetime=""> <em> <i> <q cite=""> <s> <strike> <strong>

Springe zur Werkzeugleiste